Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Standpunkte |

Innovative Verkehrskonzepte/ÖPNV

In den gesellschaftlichen Trends der Individualisierung und Digitalisierung sieht der ADAC die größten Chancen für zukunftsfähige Mobilitätsangebote.

Das Potenzial des ÖPNV, die Probleme der Städte zu lösen ist nach Ansicht des ADAC groß. Er bildet einen unverzichtbaren Baustein für einen umweltschonenden und nutzergerechten Verkehr.

Eine Online-Umfrage in zehn deutschen Großstädten im Februar 2017 hat ergeben, dass sich 1,4 Millionen Menschen in Deutschland, die heute keinen ÖPNV nutzen, grundsätzlich einen Umstieg vom Auto auf Angebote des ÖPNV vorstellen können. Als Voraussetzung dafür nannten die Befragten preiswertere Tickets, verständliche Tarifsysteme sowie schnellere Verbindungen und mehr Pünktlichkeit. Das Personenbeförderungsrecht sollte so gestaltet werden, dass es mehr Innovationen, Wettbewerb um die besten Mobilitätsideen und vernetzte Angebote ermöglicht.

Um die künftigen Herausforderungen zu meistern, reicht es jedoch nicht aus, einzelne Verkehrsträger isoliert weiterzuentwickeln. Vielmehr muss ein funktionierender Mix aus Individualverkehr und ÖPNV entwickelt werden. Entscheidend ist dabei, dass sich die verschiedenen Verkehrsträger zu zukunftsfähigen Mobilitätskonzepten vernetzen lassen. Je innovativer die Angebote und einfacher ihre Nutzung, desto besser kann auch die Entlastung der Innenstädte von Lärm und Emissionen gelingen. Deshalb sollten verstärkt Verkehrsräume und nicht das Verkehrsmittel im Mittelpunkt stehen.