Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Württemberg | 14.05.2019

Zahlen, Daten, Fakten

20. ADAC Württemberg Historic

Am Freitag, 17. Mai 2019, starten ab 10:30 Uhr vom Unteren Marktplatz in Freudenstadt aus die gut 100 klassischen Fahrzeuge der 20. ADAC Württemberg Historic zu einer zweitägigen Rallye durch den Schwarzwald. Am ersten Tag führt die Strecke zunächst in nördlicher Richtung bis in die Ortenau nach Sasbachwalden und von dort aus zurück zum Zieleinlauf auf dem Oberen Marktplatz in Freudenstadt.

Am Samstag, 18. Mai, gehen die Teilnehmerfahrzeuge von Freudenstadt aus auf einen südlichen Rundkurs, der das rollende Automobilmuseum auf idyllischen Straßen unter anderem am Kloster Kirchberg in Sulz am Neckar vorbei nach Hornberg-Niederwasser und Schramberg führt.

Hier die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten 20. ADAC Württemberg Historic:

  • Art der Rallye: Oldtimer-Rallye als Gleichmäßigkeitsfahrt und als Touristische Ausfahrt
  • Zahl der angemeldeten Fahrzeuge: 104
  • Zahl der Teilnehmer Gleichmäßigkeitsfahrt: 74
  • Zahl der Teilnehmer Touristische Ausfahrt: 30
  • Zahl der unterschiedlichen Marken: 28
  • Ältestes Auto: Chenard & Walcker T3 von 1924, Startnummer 31
  • Jüngstes Auto: Porsche 911 Carrera, Startnummer 76
  • Größter Hubraum: 5,7 Liter, Chevrolet Corvette C3, Startnummer 16
  • Geringster Hubraum: 1,2 Liter, VW Käfer 1200 A, Startnummer 98
  • Gesamtlänge Strecke: 490 Kilometer
  • Teilnehmer aus vier Ländern: Deutschland, Luxemburg, Schweiz und Tschechien
  • Weiteste Anfahrt: Gert Lambert auf einem Porsche 911 SG Targa (Startnummer 63) aus Schafflund (Schleswig-Hostein), 880 Kilometer
  • Gemischte Teams: 59
  • Herren-Teams: 42
  • Damen-Teams: 2
  • Veranstalter: ADAC Württemberg e.V., Organisationsleitung: Ilona Zink
  • Sportliche Ausrichtung (Streckenplanung, Zeitpläne, Rallyeleitung, Fahrerverbindungsmann): MSC Ostfildern-Ruit
  • Rallyeleiter: Uwe Schmidt
  • Fahrerverbindungsmann: Patrick Seitz
  • Zeitkontrollen: MC Lenningen
  • Auswertung: ADAC Vorstandsmitglied Carl-Eugen Metz mit seinem Team Thomas Popp und Wolfgang Reinhardt
  • Organisatorische Unterstützung durch ADAC Ortsclubs: Ortsclub Freudenstadt mit Peter Glitza, Ortsclub Hechingen mit Bernd Schilling, MSC Altensteig mit Andrea Kübler, MTC Trossingen mit Markus Heizmann und der MSC Black Forrest in Kooperation mit dem Ortsclub Freudenstadt.
  • Sponsoren und Partner: Stadt Freudenstadt, DEKRA, Junghans, Oest, Farbtex, Schwarzwälder Bote, Prestel & Gemmer

Weitere Informationen gibt es unter www.wuerttemberg-historic.de.


Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek