Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Südbayern | 04.12.2019

Prickelnde Motorrad-Action in Ingolstadt - ADAC Hallen-Trial am 18.1.2020

Action, Akrobatik und Spannung ohne Ende: Das 6. ADAC Hallen-Trial in der Ingolstädter Saturn Arena am 18. Januar 2020 ist nicht nur ein Muss für jeden Motorsportfan, sondern ein Erlebnis für die ganze Familie – und damit das perfekte Weihnachtsgeschenk.

Beim ADAC Hallen-Trial in Ingolstadt bezwingen die Fahrer auf den Fußrasten ihres Motorrads stehend meterhohe Hindernisse.

Medien

  • 3 Bilder

Bei dem mitreißenden Spektakel kämpfen Spitzenfahrer aus Deutschland und dem europäischen Ausland auf ihren Motorrädern gegen die Schwerkraft und um den Titel „ADAC Hallen-Trial-Meister 2020“. Auf den Fußrasten stehend müssen sie meist aus dem Stand und ohne großen Anlauf meterhohe Hindernisse, so genannte Sektionen, bezwingen und an allen Schikanen gegen die Grenzen der Physik kämpfen. Ziel ist es, mit dem Motorrad die Hindernisse fehlerfrei zu meistern ohne dabei einen Fuß auf den Boden zu setzen, sich an ein Hindernis zu lehnen oder zu stürzen – andernfalls erhalten sie Strafpunkte.

Noch mehr Spannung
„Dieses Mal erwartet die Zuschauer noch mehr Spannung. Dafür sorgt unter anderem die über die Startreihenfolge entscheidende Speedsektion. Zudem wurde der Modus des Vorlaufs geändert, der nicht mehr nonstop absolviert werden muss, sondern abwechselnd und in zwei Abschnitten. Dadurch können die Zuschauer noch besser mitfiebern“, erklärt Organisationsleiter Stefan Behr. Er sorgt mit weiteren 40 Ehrenamtlichen aus den ADAC Ortsclubs MC Neuburg, MC Augsburg, AMC Kempten und MSG Sulzberg dafür, dass Fahrer und Fans beste Bedingungen vorfinden. Dabei können sie nicht nur auf den bewährten Stamm an Sponsoren zurückgreifen, sondern mit dem Wohnmobil-, Wohnwagen und Kastenwagen-Spezialisten Weinsberg auch einen neuen Unterstützer des ADAC Hallen-Trial begrüßen.

Jeder gegen Jeden
Gefragt sind beim Hallen-Trial vor allem Konzentration, Geschicklichkeit, Balance und Schnellkraft. Für diesen anspruchsvollen Wettkampf haben sich zehn Trial-Profis qualifiziert: Mit Startnummer 2 ist auch wieder der amtierende und fünffache Deutsche Meister sowie WM-Fahrer Franzi Kadlec aus Reichersbeuern (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) dabei. Der 22-Jährige ist seit 16 Jahren im Trial aktiv und freut sich auf seine Revanche. „Die letzten Male musste ich mich in Ingolstadt immer mit dem zweiten oder dritten Platz zufrieden geben, dieses Mal möchte ich endlich gewinnen“, betont er.

1. Téo Colairo, „Spezial Gast Ingolstadt”, Frankreich
2 Franz Kadlec, Deutscher Meister 2019, TRRS
3 Sondre Haga, Norwegen, Norwegischer Meister 2019
4 Max Faude, 2. Platz Deutsche Meisterschaft 2019
5 Kieran Touly, Frankreich, 125 ccm Weltmeister
6 Jan Peters, 3. Platz Deutsche Meisterschaft 2019
7 Paul Reumschüssel, 4. Platz Deutsche Meisterschaft 2019
8 Martin Matejicek, Tschechischer Meister 2019
9 Hendrik Binder, 5. Platz Deutsche Meisterschaft 2019
10 Felix Heller, 6. Platz Deutsche Meisterschaft 2019

Jetzt Tickets sichern
Wer die prickelnde Motorrad-Action nicht verpassen oder sie verschenken will, sollte schnell sein – der Vorverkauf läuft bereits. Besucher dürfen sich auch auf eine Verkaufsausstellung auf über 500 m² mit den neuesten Trends für 2020 sowie eine Autogrammstunde freuen. Erwachsene zahlen ab 19,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre ab 11,50 Euro. Tickets sind erhältlich in allen an Eventim angeschlossenen Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie in allen ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros. Aktuelle Infos unter www.hallen-trial.de und auf Facebook.

Zeitplan
12.00 Uhr Hallenöffnung
13.30 Uhr Autogrammstunde
14.30 Uhr Veranstaltungsbeginn
18.30 Uhr Veranstaltungsende

Bilder (3)

Bild 1 3 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek