Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Südbayern | 13.06.2019

Knaus Tabbert wird Titelpartner der ADAC 3 Städte Rallye in Freyung

Die ADAC 3 Städte Rallye bekommt einen prominenten Titelpartner: Knaus Tabbert, Hersteller von Reisemobilen, Caravans und Caravaning Utility Vehicles (CUV) aus Jandelsbrunn, unterstützt das vom ADAC Südbayern organisierte Saisonfinale der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM). Dieses findet von 17. bis 19. Oktober erstmals im Landkreis Freyung-Grafenau statt.

Bei der Händlertagung in Bad Griesbach haben Werner Vaterl, Knaus Tabbert-Geschäftsführer (COO), und Fritz Schadeck (ADAC Südbayern-Vorsitzender für Jugend und Sport) die Partnerschaft besiegelt: Die 1963 gegründete Traditions-Veranstaltung heißt 2019 nun offiziell 56. ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye.

Medien

  • 6 Bilder

Die Veranstalter wollen bei der 56. Auflage der international renommierten Rallye ein motorsportliches Ausrufezeichen in (Ost-)Bayern setzen. Es werden 130 Teams aus dem In- und Ausland sowie insgesamt mehr als 15.000 Zuschauer an der Strecke erwartet.

Campingmobil-Hersteller eng mit der Region verwurzelt
Knaus Tabbert zählt europaweit zu den drei führenden Herstellern in der Camping-Branche und hat 2900 Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten. Hauptsitz ist Jandelsbrunn im Landkreis Freyung-Grafenau – also direkt im Gebiet der ADAC 3 Städte Rallye. „Wir sind mit der Region eng verwurzelt, unterstützen diese Traditions-Veranstaltung bei ihrer Premiere hier in unserem Landkreis gern“, sagt Werner Vaterl, Geschäftsführer von Knaus Tabbert. Und Geschäftsführer Gerd Adamietzki ergänzt: „Es bietet für uns die Möglichkeit, uns einer breiten Öffentlichkeit als moderner und attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Zudem sind unsere Produkte für viele Motorsportlerinnen und -sportler treue Begleiter und ,mobile Heimat‘ bei ihren Einsätzen. Das Konzept des Veranstalters überzeugt uns. Wir wollen mit dieser Partnerschaft dazu beitragen, dass Teilnehmer und Zuschauer spannende Tage mit erstklassigem Motorsport erleben.“ Um dies zu untermauern, hat sich das Unternehmen die Titelrechte der Veranstaltung gesichert, die demzufolge 56. ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye heißen wird.

Es ist Zeit für das nächste Kapitel
„München, Wien, Budapest – Freyung: Es ist Zeit für das nächste Kapitel in der großen und glorreichen Geschichte der ADAC 3 Städte Rallye“ betont Fritz Schadeck, Vorstand für Jugend und Sport im ADAC Südbayern und Vorsitzender des Organisationskomitees. „1963 zu Zeiten des Kalten Krieges als Friedensfahrt durch den Eisernen Vorhang gegründet – und im Jahr 2018 mit einem neuen, zukunftsfähigen Konzept als sportlicher Höhepunkt in Ostbayern etabliert: Die 3 Städte Rallye mit den drei jährlich wechselnden Standorten Straubing, Freyung und im Landkreis Passau ist voll auf der Höhe der Zeit.“ Die Chancen und Vorteile liegen auf der Hand: Abwechslungsreiche Strecken für die Teams, immer wieder neues Publikum abseits des „harten Kerns“ – und natürlich eine deutlich reduzierte Belastung von Städten und Kommunen bei der Genehmigung der Straßen.

Das Beste zum Schluss beim Saisonfinale
Mit diesem Mut zum Wandel konnte die ADAC 3 Städte Rallye als die mit Abstand teilnehmerstärkste Veranstaltung dauerhaft im Terminkalender der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), des ADAC Rallye Masters und des internationalen Mitropa Rally Cups verankert werden. „Mit unserem neuen Premiumpartner Knaus Tabbert wollen wir bei der Rallye-Premiere in der Region Freyung-Grafenau ein Zeichen für einen zeitgemäßen, spannenden und modernen Motorsport aus dem Herzen Europas setzen und gemeinsam etwas bewegen.“ Schadeck stellt auch die große Unterstützung von Seiten der Politik und den Behörden heraus – allen voran von Landrat Sebastian Gruber, Freyungs Bürgermeister Olaf Heinrich und den weiteren von der Rallye tangierten Rathaus-Chefs von Waldkirchen, Grafenau, Perlesreut, Fürsteneck, Röhrnbach, Neureichenau und Breitenberg (Lkr. Passau). Gefahren wird auch in Österreich auf dem Gebiet von Ullrichsberg und Julbach. „Wir haben von sämtlichen Stadt- und Gemeinderäten grünes Licht für alle unsere Streckenvorschläge bekommen“, bedankt sich Schadeck. Zudem sind sämtliche Anwohner der vor der Rallye betroffenen Orte von Vertretern des ADAC Südbayern persönlich informiert worden.

Drei Tage Motorsport-Action
Das Spektakel beginnt am Donnerstag, 17. Oktober, am Nachmittag mit einer Test- und Einstellungsfahrt in Ochsenberg bei Grafenau. Am Freitag, 18. Oktober, startet die 56. ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye um 14.45 Uhr im Rallyezentrum Freyung. Am Samstag geht es ab 9 Uhr weiter. Zielankunft ist ab 15.45 Uhr am Stadtplatz Freyung geplant. Die Rallye führt insgesamt über rund 150 Wertungprüfungs-Kilometer. An den Strecken gibt es ausgewählte und bewirtete Zuschauerpunkte. Die Ticketpreise liegen bei 10 Euro (Freitag), 15 Euro (Samstag) und 20 Euro (Wochenende) und sind an allen Zuschauerpunkten gültig. Das von 3 Städte-Getränkepartner Lang Bräu bewirtete Rallyezentrum/Servicepark liegt in der Zuppingerstaße in Freyung (Volksfestplatz, Freibadparkplatz und Parkplatz Caritas Wolfsteiner Werkstätten). Besucher haben freien Eintritt und können den Teams bei ihren Arbeiten an den Autos ein bisschen über die Schulter schauen. „Rallye ist ein Sport zum Anfassen“, betont ADAC Vorstand Schadeck. Die Siegerpokale werden übrigens heuer von den Mitarbeitern der Wolfsteiner Werkstätten aus dem für die Region typischen Werkstoff Holz gefertigt.

400 Übernachtungsgäste und über 15.000 Fans: #mehralsduerwartest
„Als sportbegeisterter Landkreis sehen wir in der 56. ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye eine spannende Möglichkeit, unsere Region im Rahmen des Saisonfinales der Deutschen Meisterschaft zu präsentieren“, betont Landrat Gruber und freut sich auch auf die 400 Übernachtungsgäste und möglichst viele Fans an der Strecke. Deswegen wird die Veranstaltung auch gemeinsam unter der FRG-Imagekampagne #mehralsduerwartest von Landkreis und ADAC Südbayern gemeinsam vermarktet. „,Mehr als du erwartest‘ passt natürlich auch perfekt auf unsere Rallye“, verspricht ADAC Vorstand Schadeck.

Titelpartner Knaus Tabbert wird sich im Rallyezentrum Freyung und entlang der Etappen an verschiedenen Punkten präsentieren. Dazu Geschäftsführer Gerd Adamietzki: „Unser Unternehmen steht für Mobilität, Qualität, Innovationen und langjährige Erfahrung. Mit den Reisemobilen, Caravans und Caravaning Utility Vehicles (CUV) unserer Marken KNAUS, TABBERT, WEINSBERG, T@B und MORELO bieten wir Freizeitmobile für jeden Geschmack in jeder Preisklasse. Über den Vermietservice RENT AND TRAVEL können Interessenten diese Reiseform auch ganz einfach mal ausprobieren.“

Alle Infos zu allen Veranstaltungen finden Sie
unter 3-staedte-rallye.de und auf der
3-Städte-Facebook-Seite

Rallye aus nächster Nähe: Wie hier in Loitzendorf bei Straubing wird es auch bei der Rallye im Landkreis Freyung-Grafenau attraktive Zuschauerpunkte geben.

Bilder (6)

Bild 1 6 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek