Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Südbayern | 13.08.2020

Urlaub dahoam in Niederbayern

Die Heimat-Tour des Motorsportclubs Labertal bringt die Teilnehmer an die schönsten Orte in der Region und lädt zur Einkehr ein.

Laden zur Heimatfahrt unter dem Motto „Unser schönes Labertal“ und zur „1. Wirtshaustour der Labertaler Gastlichkeit“ ein: Michael (vorne) und Andreas Dinzinger vom Motorsportclub Labertal.

Medien

  • 2 Bilder

Geiselhöring. Es ist eine Zeitreise durch die Historie wunderschöner Raritäten in der Region und ein Heimat-Quiz in einem: Unter dem Motto „Unser schönes Labertal“ führt die 1. Touristikfahrt des Motorsportclubs (MC) Labertal im ADAC Südbayern an 18 ausgewählte, lohnenswerte Sehenswürdigkeiten zwischen Straubing, Regensburg und Landshut. Stationen sind unter anderem die Wallfahrtskirche Maria Schnee in Aufhausen, der Bronzelöwe von Eggmühl in der Gemeinde Schierling, der Pestfriedhof von Gisseltshausen, die wunderschöne Wallfahrtskirche in Haader bei Laberweinting sowie weitere Etappen-Ziele in Langquaid, Mallersdorf-Pfaffenberg und Neufahrn in Niederbayern. Zu jedem Zielort gibt es eine Frage, die Antwort ist in ein Lösungsblatt einzutragen. „Die Antworten finden die Teilnehmer nur direkt vor Ort, da hilft auch kein Googeln“, sagt Michael Dinzinger, Vorstandsmitglied des MC Labertal. Doch damit nicht genug: Mit der „1. Wirtshaustour der Labertaler Gastlichkeit“ setzt der Club noch eine Schippe drauf und lädt zu einer Einkehr ein. Die Spielregeln: In 14 Gemeinden nehmen um die 50 Gastronomie-Betriebe teil. Pro 10 Euro Umsatz gibt es einen Stempel auf eine Karte. Wer acht solcher Stempel in Lokalen aus drei unterschiedlichen Gemeinden sammelt, hat am Ende die Chance auf einen von zahlreichen Preisen im Gesamtwert von 1000 Euro, darunter eine Besichtigung der Landbrauereien Erl in Geiselhöring oder Stöttner in Pfaffenberg mit Bierverkostung, Essens- oder Einkaufsgutscheine und die Schlossbrauerei Hohentann sponsert sogar 100 Liter Bier. „Die Teilnehmer können sich auf zünftige Brotzeiten, exzellentes Klosterbier, die besten Weine in urigen Biergärten, aber auch auf traditionelle italienische oder kroatische Spezialitäten-Restaurants freuen“, macht MC-Vorstandsmitglied Andreas Dinzinger, der die Wirtshaus-Tour zusammengestellt hat, Appetit auf die Lokale und freut sich auf zahlreiche Teilnehmer.

Aus der Not eine Tugend gemacht
Die Idee zu den Touren hatten die Brüder Dinzinger in den Zeiten der Corona-Schließungen. Alle Motorsport-Veranstaltungen mussten plötzlich abgesagt werden, auch die legendäre Labertal-Rallye fiel der Krise zum Opfer. Keine Trainings, keine Clubtreffen. Als also Daheimbleiben das Gebot der Stunde war und viele Menschen Wandertouren, Radfahren oder andere Freizeitaktivitäten wieder für sich entdeckten, traf die Heimatfahrt mit Zielen vor der Haustüre voll den Puls der Zeit. Auch jetzt noch: „Aufgrund der unsicheren Situation bleiben viele Urlauber zuhause, da ist die Heimatfahrt mit Wirtshaustour eine perfekte Alternative“, sagt Dinzinger. Für die Zusammenstellung der Tour halfen die Club-Mitglieder zusammen. „Gerade durch die Oldtimer-Ausfahrt des MC Labertal kennen wir die schönsten Ecken in der Region und da manche von uns auch gerne und viel mit dem Fahrrad unterwegs sind, war es ein Leichtes, schöne Ziele vor der Haustüre zu finden“, erzählt Andreas Dinzinger. Mit der Wirtshaustour will der MC zusätzlich der krisengebeutelten Gastronomie in der Region unter die Arme greifen.

Noch bis 31. Oktober kann jeder an der Touristikfahrt durchs Labertal teilnehmen, die Wirtshaustour läuft bis 31. Dezember 2020. Alle Sammelkarten und Lösungsblätter können bis 15. Januar 2021 in den Gemeinde- und Stadtverwaltungen abgegeben werden. Die Teilnahmeunterlagen, das Touren-Heft, die teilnehmenden Gastro-Betriebe und viele weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des MC Labertal unter www.mclabertal.de.

Eine Hintergrund-Geschichte über die Aktion des MC Labertal finden Sie auch in der aktuellen Ausgabe der Ortsclub-Zeitschrift oc mobil des ADAC Südbayern.
 

Bilder (2)

Bild 1 2 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek