Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Südbaden | 30.07.2019

„Motor an“ für die Schauinsland Klassik 2019

Am 2. und 3. August rollen wieder die Oldtimer durch den Schwarzwald

Medien

  • 2 Bilder

Der Countdown für die 13. Auflage der Freiburg Schauinsland Klassik 2019 hat begonnen! Nach der erfolgreichen letztjährigen Veranstaltung mit der Änderung des Konzepts in eine rein sportliche Oldtimerrallye, tuckern in diesem Jahr 120 Teilnehmer aus nah und fern mit ihren chromblitzenden Fahrzeugen wieder durch eine der sonnenreichsten Landschaften Deutschlands.

Neues „Zentrum“ der zweitägigen Oldtimer-Rallye ist das Gelände der Messe Freiburg. Ob administrative und technische Abnahme, Ausstellung der teilnehmenden Fahrzeuge in der Messehalle, Starts an beiden Tagen oder die Ankunft am Samstag mit der abendlichen Siegerehrung in neuer Form – alles wird in diesem Jahr hier zentral gebündelt. Durch den ab Samstag (3. August) parallel stattfindenden „Street Food Market“ werden weitere Besucher und Zuschauer vor Ort sein, um die glänzenden Oldtimer-Raritäten aus der Nähe zu bewundern.

Auch in diesem Jahr hat Fahrtleiter Karl Wolber vom Freiburger Motorsport-Club wieder neue, teils unbekannte Strecken für die Zuverlässigkeitsfahrt über eine Gesamtlänge von 500 Kilometern „aus dem Hut gezaubert“, in die mehrere Gleichmäßigkeitsprüfungen integriert sind. Natürlich wird an beiden Tagen auch die ehemalige Schauinsland Bergrennstrecke befahren. „Es kommt überhaupt nicht auf das Erzielen von Bestzeiten oder Höchstgeschwindigkeiten an“, sagt Karl Wolber. Bewertet werden vielmehr der geschickte Umgang mit dem Fahrzeug, das Auffinden der Strecke sowie die gleichmäßige Fahrweise.

Auf der Freitagstour (2. August) geht es wie immer „gen Süden“, unter anderem ins sonnenverwöhnte Markgräflerland und quer durch den Südschwarzwald. Die Teilnehmer erwartet eine prachtvolle, farbenfrohe Landschaft und eine Region, die geprägt ist von Weinbergen. Vorbei an vielen Zuschauern und Oldtimerfans, die teilweise sogar Tische und Bänke aufgebaut haben, um den automobilen Schätzen und ihren Chauffeuren zuwinken zu können. Die Zielflagge der ersten Etappe fällt am Abend traditionsgemäß auf dem Freiburger Münsterplatz: Für Zuschauer und Fotografen ist es das Highlight, wenn die Fahrerteams mit ihren automobilen Schätzen rund um das mittelalterliche Münster Aufstellung beziehen. Im besonderen Ambiente des Historischen Kaufhauses endet für die Teilnehmer der erste Tag mit einem zünftigen Oldtimerhock.

Am Samstag, den 3. August, führt das Bordbuch die Teilnehmer in Richtung Mittlerer Schwarzwald. Nach rund 260 Kilometer durch die Region treffen sie am späten Nachmittag wieder auf dem Messegelände in Freiburg ein. Dort klingt beim abendlichen Empfang mit anschließender großer Siegerehrung die Freiburger Schauinsland Klassik feierlich aus.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0761 368 82 41 oder im Internet unter http://www.schauinsland-klassik.de/
 

Bilder (2)

Bild 1 2 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek