Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Sachsen | 28.05.2020

Staugefahr auf Sachsens Autobahnen an Pfingsten

Am langen Pfingst-Wochenende treffen Reise- und Schwerlastverkehr aufeinander

Medien

  • 1 Infografik

Dresden / Sachsen. Am langen Pfingstwochenende müssen sich Autofahrer wieder auf einen regen Reiseverkehr auf Sachsens Autobahnen einstellen. Die Zahlen der Verkehrsdatenbank belegen einen stetigen Anstieg von Staus und Staulängen seit Beginn der Corona-Einschränkungen. In der Woche um Himmelfahrt stiegen Staulänge und Staudauer so massiv an, dass der ADAC Sachsen auch rund um das Pfingstwochenende mit sehr vollen Straßen rechnet.

„Pfingsten ist seit Jahren eine der staureichsten Zeiten auf deutschen Straßen“, so Verkehrsingenieur Markus Löffler vom ADAC Sachsen. „Und gerade jetzt, wo Urlaubsbegeisterte das zweite lange Wochenende nach den Corona-Lockerungen wieder verreisen dürfen, prognostizieren wir einen regen Reiseverkehr unterwegs.“

Der ADAC erwartet den ersten markanten Anstieg des Verkehrsaufkommens am Freitag, 29. Mai, zwischen 16 und 20 Uhr. Zu dieser Zeit treffen Reisende und Pendler aufeinander. Gleiches gilt für die Rückreise und das erneute Pendlerauf-kommen am Pfingstmontag, 1. Juni.

Autofahrer haben zu Pfingsten an allen Tagen mit Schwerlastverkehr zu rechnen. Das sonst übliche Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen ist im Zuge der Corona-Krise bis auf Weiteres ausgesetzt. Das Aufeinandertreffen von Ausflugs- und Reiseverkehr mit dem Schwerlastverkehr führt in Grenznähe sowie in Baustellenbereichen zu Behinderungen und Staugefahr.

In diesen Bereichen wird es auf Sachsens Straßen besonders eng:

  • A4 in Höhe Ludwigsdorf 
  • A72 bei Espenhain
  • A4 zwischen Nossen und Wilsdruff
  • A4 zwischen Bautzen-Ost und Weißenberg

Auf touristische Reisen ins Ausland sollten die Bundesbürger in den kommenden Wochen weiter verzichten. Alle Details zum Thema Grenzkontrollen unter https://bit.ly/adac_grenzen_corona.

Die Stauentwicklung in Sachsen von KW6 bis KW 21.

SachsenAnzahlLänge (km)Dauer (min)
KW 61001323.035
KW 765711.196
KW 8851072.472
KW 9981332.471
KW 101091933.704
KW 111051413.156
KW 122262674.719
KW 1353671.164
KW 142933402
KW 1536421.015
KW 1651511.171
KW 1771702.219
KW 1879641.268
KW 191451413.719
KW 201651914.358
KW 211682935.103


Überregional rechnet der ADAC auf folgenden Autobahnen mit der größten Staugefahr:

  • Großräume Hamburg, Berlin, Köln, München
  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln
  • A 2 Oberhausen – Dortmund ¬– Hannover – Berlin
  • A 3 Oberhausen – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau 
  • A 4 Kirchheimer Dreieck ¬– Erfurt – Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg 
  • A 7 Hamburg – Flensburg
  • A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Halle/Leipzig – Nürnberg – München
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

 

Infografiken (1)

Infografik 1 1 Infografik

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek