Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Sachsen | 05.10.2020

ADAC GT Masters auf dem Sachsenring

Einzige Motorsportveranstaltung mit Besuchern auf dem Traditionskurs im Jahr 2020

Medien

  • 5 Bilder

Hohenstein-Ernstthal / Sachsen. Vom 2. bis 4. Oktober gastierte das ADAC GT Masters auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal. Neben dem über 30 Fahrzeugen starken Fahrerfeld der Supersportwagen des ADAC GT Masters, gingen ebenfalls die ADAC GT 4 Germany, die ADAC TCR Germany sowie der Porsche Carrera Cup Deutschland an den Start. Nach der Absage des Motorrad Grand Prix und der ADAC Sachsenring Classic, wegen der Corona Beschränkungen, war das ADAC GT Masters die einzige Motorsportgroßveranstaltung im Jahr 2020 auf dem Sachsenring mit Besucherbeteiligung. Die Veranstaltung fand unter Genehmigung eines eigens entwickelten und behördlich genehmigten Hygiene- und Infektionsschutzkonzept statt.

An den drei Veranstaltungstagen konnten knapp 6000 Besucher am Sachsenring live, vom Infield der Rennstrecke aus, die neun Rennen der einzelnen Serien verfolgen. Zur besseren Übersicht waren darüber hinaus zwei Großbildleinwände aufgestellt.
Aus sächsischer Sicht überzeugte am Wochenende insbesondere das Honda ADAC Sachsen Team mit der Fahrerbesetzung Dominik und Marcel Fugel im Rahmen der ADAC TCR Germany. Einem Doppelsieg am Samstag (Dominik 1. Platz, Marcel 2. Platz) folgten am Sonntag ein zweiter Platz durch Dominik und Platz 3 durch Marcel Fugel. In der Fahrergesamtwertung liegt Dominik Fugel damit auf Platz 1; das Team auf dem zweiten Platz in der Teamwertung. Bei seinem erstmaligen Gaststart bei einem Autorrennen schlug sich der Moto2-Pilot der Motorrad-WM, Marcel Schrötter, achtbar und belegte die Plätze 6 und 9.

Das ADAC GT Masters Rennen, ausgetragen in einem 1-Stunden Format mit Fahrerwechsel, gewann am Samstag das DLV-Team Schütz Motorsport mit Dienst/Frommenwiler auf einem Mercedes-AMG GT 3 und am Sonntag die Besetzung Pommer/Schmidt auf einer Corvette C7 vom Team Callaway Competition. Der Sachse Maximilian Paul, vom Team T3-HRT-Motorsport aus Radebeul, belegte mit seinem Teamkollegen Niels Langeveld die Plätze 11 und 27.
Für 2021 ist das ADAC GT Masters vom 1. bis 3. Oktober geplant.

Bilder (5)

Bild 1 5 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek