Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Sachsen | 08.02.2021

Minustemperaturen sorgen für
hohes Pannenaufkommen

Die Witterungsbedingungen haben das Pannenaufkommen heute Morgen stark steigen lassen. Von 6 bis 12 Uhr verzeichnete der ADAC deutlich mehr Hilferufe als am Montagmorgen der Vorwoche.

Sachsen. Mit Minustemperaturen im teilweise zweistelligen Bereich ist der Freistaat in die neue Arbeitswoche gestartet. Eis und Schnee behindern sachsenweit den Verkehrsfluss. Die Witterungsbedingungen haben das Pannenaufkommen heute Morgen stark steigen lassen. Von 6 bis 12 Uhr verzeichnete der ADAC deutlich mehr Hilferufe als am Montagmorgen der Vorwoche.

Einsatzzahlen ADAC Pannenhilfe in Sachsen

  • 6. Februar: Einsatzzahlen Sachsen gesamt: 221 Einsätze
  • 7. Februar: Einsatzzahlen Sachsen gesamt: 215 Einsätze
  • 8. Februar bis 12.00 Uhr: Sachsen gesamt: 307 Einsätze

Vergleichszahl:

  • 31. Januar: Einsatzzahlen Sachsen gesamt: 249 Einsätze
  • 1. Februar: Einsatzzahl gesamt für Sachsen: 461

Hauptgrund waren leere Batterien und Probleme mit der Fahrzeugelektronik. In Anbetracht der anhaltenden Wetterlage in den kommenden Tagen sollten Fahrzeugführer prüfen, ob ihr Auto winterfit ist.

ADAC Tipps:
Kühlerfrostschutz
Mindestens -25° Celsius sollten sichergestellt sein - an der Tankstelle oder in der Werkstatt lässt sich das mit einem kleinen Prüfgerät recht einfach kontrollieren. Ist der Kühlwasserstand unter die Minimum-Markierung abgesunken, sollte man die Ursache hierfür in der Werkstatt feststellen lassen!
Frostschutz in der Scheibenwaschanlage
Gute Sicht ist gerade bei frostigem Schmuddelwetter wichtig! Nach dem Auffüllen mit Winter-Scheibenreiniger die Anlage mehrfach betätigen, damit sich die Mischung über Pumpe und Leitungen bis hin zu den Düsen verteilen kann. ADAC-Wintertipp: Nach dem abendlichen Auto-Abstellen Wisch/Waschanlage kurz laufen lassen, um den Straßendreck von der Scheibe zu entfernen. Das Risiko einer verkratzten Frontscheibe nach dem morgendlichen Eiskratzen sinkt.
Autobatterie
Sie führt im Winter die Pannen-Hitliste der ADAC-Straßenwacht unangefochten an! Wenn die Batterie bereits bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt den Anlasser nur noch müde durchdreht, dann sollte sie unbedingt geprüft und, falls nötig, ersetzt werden.


Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek