Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Sachsen | 19.11.2018

Expertengespräch Autobahn

Auf Initiative des ADAC Sachsen fand am 15.11.2018 ein „Expertengespräch Autobahn“ in Dresden statt, zu dem Vertreter aus Verwaltung, Polizei, Wissenschaft sowie Bau- und Verkehrswirtschaft eingeladen waren.

 

Auf Initiative des ADAC Sachsen fand am 15.11.2018 ein „Expertengespräch Autobahn“ in Dresden statt, zu dem Vertreter aus Verwaltung, Polizei, Wissenschaft sowie Bau- und Verkehrswirtschaft eingeladen waren. „Durch wachsende Verkehrsmengen und die starke Bautätigkeit auf Sachsens Autobahnen kommt es immer häufiger zu Staus und Unfällen“ begründete Helmut Büschke, Vorstandsmitglied für Verkehr und Technik des ADAC Sachsen, seine Idee und die Notwendigkeit, sich dieser Thematik anzunehmen.

Warum dauern manche Baumaßnahmen so lange? Kann nicht auch nachts und an Wochenenden gebaut werden? Muss die Baustelle so lang sein? Können auch Tagesbaustellen im Verkehrsfunk angekündigt werden? - Auf diese berechtigten Fragen vieler Kraftfahrer müssen verständliche Antworten gegeben werden. „Gleichzeitig geht es natürlich auch darum, Kraftfahrer darüber aufzuklären, wie man sich richtig verhält, um Unfälle oder Staus zu vermeiden.“ so Helmut Büschke weiter.

Neben den Autobahnbaustellen soll auch bei Themen wie der Überprüfung bestehender Verkehrsbeschränkungen, Lkw-Überholverboten auf ausgewählten Strecken sowie fehlenden Lkw-Parkplätzen entlang der Autobahnen gemeinsam nach Lösungen gesucht werden, um Gefahrenpotenziale zu verringern, Verkehrsunfälle und deren Folgen zu minimieren sowie miteinander fair und sicher durch den Verkehr zu kommen.


 


Bild herunterladen