Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Saarland | 02.05.2022

Saarländische Rallye Meisterschaft 2022:
Großes Interesse an der Birkenfelder Löwenrallye

Am kommenden Samstag, 7. Mai, steht der zweite Lauf zur Saarländischen ADAC Rallye Meisterschaft im Rahmen der Birkenfelder Löwenrallye an.

Die Löwenrallye zählt dank jahrelanger Motorsporterfahrung zu den am besten organisierten Veranstaltungen im Kalender. Rallyeleiter Stephan Wendling gibt im Vorfeld einen Ausblick auf das Geschehen: „Das Rallyezentrum befindet sich wie im Vorjahr an der Zentrale eines Spielwarenhandels in Hoppstädten-Weiersbach. Von hier aus startet ab 13.00 Uhr der Tross zu den drei Wertungsprüfungen, die jeweils doppelt zu befahren sind. Auf die sechs WP verteilen sich 35 km auf Bestzeit, bei einer Gesamtdistanz von 115 km, also eine kompakte Rallye der kurzen Wege. Für den sportlichen Wettkampf haben wir uns einige Neuerungen einfallen lassen, so bieten wir eine komplett neue Start-Ziel-Prüfung, dazu gesellen sich zwei Rundkurse, von denen einer noch nicht bei unserer Veranstaltung gefahren wurde.“

Zuschauerinnen und Zuschauer sind wieder willkommen. Alle Informationen mit den genauen Strecken- und Zeitplänen sind am Rallyezentrum erhältlich. An jeder Wertungsprüfung gibt es einen ausgewiesenen Zuschauerpunkt, an denen auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein wird. In diesem Jahr lohnt es sich, noch länger an den Zuschauerpunkten zu verweilen, denn im Anschluss an das Hauptfeld der Rallye 35 starten über 30 Fahrzeuge der Retro Rallye Serie Süd in einer eigenen Sollzeitwertung.

Großes Teilnehmerfeld verspricht spannenden Motorsport
Über 70 Teilnehmende haben ihre Nennung abgegeben. Ein Dutzend turbogetriebener Allradfahrzeuge, ein paar starke heckgetriebene BMW und einige neue R-Fahrzeuge mit Frontantrieb kommen für die vorderen Platzierungen in Frage. Allen voran die beiden Wolfersweiler Brüder Andreas und Hanno Brocker, die endlich wieder mit zwei Fahrzeugen an den Start gehen. Michael Bieg, Helmut Beckmann, Wilfried Brunken und Torsten Michel (alle Mitsubishi Lancer) treffen auf die BMW M3-Piloten Karlheinz Braun, Patrick Scherer und Lars Garten. Die Klasse NC3 bildete einmal mehr die Klasse mit den meisten Startern. Lokalmatador Udo Schmidt trifft auf seine schwäbischen Kontrahenten Jochen Böhringer und Tom Hettenbach (alle 3erBMW), dazu die hochdrehenden Honda Civic Type R von Oliver Selmikeit, Daniel Hammel, Marko Fleischmann und Martin Kraus. Ralf Breitinger im Seat Ibiza und die beiden VW Golf-Piloten Frank Merten und Jürgen Schuhmacher sind heiß auf eine Top-Platzierung in ihrer Klasse. Mit den modernen R-Fahrzeugen treten Michael Weiß (Fiat Abarth 500), der Luxemburger Andy Schaus im Opel Adam, Florian Heß (Peugeot 208) und die beiden Citroen DS3 R3 von Gino Kruhs und Florian Schwenker an.

Wertungsläufe zur Saarländischen Rallye Meisterschaft 2022:
06. März 43. ADAC Rallye Kempenich (R70) msc-kempenich.de
07. Mai Birkenfelder Löwenrallye (R35) amc-birkenfeld.com
18. Juni 24. Hunsrück-Junior-Rallye (R70) sth-io.de
02. Juli ADAC Rallye Mittelrhein (R70) adac-mittelrhein.de
10. September Rallye Potzberg (R35) potzberg-motorsport.de
24. September 34. ADAC Rallye Kohle & Stahl (R70) msc-obere-nahe.de
08. Oktober 28. ADAC Litermont Rallye (R35) msc-piesbach.de
15. Oktober 16. SST-ADAC Rallye Warndt (R35) sst-saarbruecken.de
29. Oktober Saarland Rallye (R70) saarlandrallye.de

Die für den 4. Juni geplante Pfingstrallye Zerf (R70) wurde für dieses Jahr abgesagt.

Einschreibung, Ergebnisse und alle Infos zur Saarländischen ADAC Rallye Meisterschaft sind online unter
adac-saarland.de/motorsport abrufbar.

Bilder (4)

Bild 1 4 Bilder

Bild herunterladen