Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Pfalz | 10.02.2020

Der ADAC Pfalz e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden.

Im Alter von 77 Jahren ist am 4. Februar 2020 unerwartet der Ehrenvorsitzende und langjährige Vorsitzende des ADAC Pfalz, Klaus-Peter Sehnert aus Pirmasens gestorben.

Medien

  • 1 Bild

Klaus-Peter Sehnert trug maßgeblich zum heutigen Erfolg des ADAC Regionalclubs bei. Er war während seines langen ehrenamtlichen Engagements in vielen Funktionen tätig. Bereits seit 1972 war er im Ortsclub AC Pirmasens 1904 e.V. aktiv, dessen Vorsitzender er seit 1984 bis zu seinem Tod war. Im ADAC Pfalz war er von 1988 bis 1999 Touristikreferent sowie seit 1993 Mitglied des Vorstandsrates. 1998 wurde er in den Vorstand des ADAC Pfalz gewählt, in dem er sich als Verkehrsreferent, stellvertretender Vorsitzender und von 2003 bis 2018 als Vorsitzender mit seiner ganzen Persönlichkeit für die Belange des ADAC einsetzte. Dabei lag ihm die Kinder- und Jugendverkehrserziehung ganz besonders am Herzen.

Für sein Engagement im ADAC erhielt Klaus-Peter Sehnert bereits 1973 die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze. Dieser Auszeichnung folgten viele weitere, zuletzt wurde er 2017 mit der Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Brillant ausgezeichnet. Die Stadt Pirmasens ehrte Klaus-Peter Sehnert 1992 mit der Landgrafenmedaille und 1994 mit der Stadtsportplakette. Dem folgten 2001 die Goldene Stadtsportmedaille und 2012 die Ehrenplakette in Bronze der Stadt Pirmasens.

Bei seiner Verabschiedung als Vorsitzender des ADAC Pfalz wurde Klaus-Peter Sehnert 2018 in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt und erhielt den Ehrenring des ADAC Pfalz. Diese Auszeichnung wurde seit Bestehen des Regionalclubs, der 1950 gegründet wurde, erst sechs Mal verliehen.

Klaus-Peter Sehnert war ADAC-Mann mit Herz und Seele, dessen Ideen und Vorstellungen den Club geprägt haben. Er bezog stets klar Stellung und fand deutliche Worte für seine Anliegen. Dabei orientierte er sich immer an den Interessen der Mitglieder. Der ADAC Pfalz wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren, bestimmt von der Hochachtung für seine Lebensleistung.

Bilder (1)

Bild 1 1 Bild

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek