Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Pfalz | 15.03.2019

Fahrräder für Verkehrsübungen an Grundschule Husterhöhe

Gemeinsam mit der Jugendverkehrsschule Pirmasens überreichte der Verkehrsreferent des ADAC Pfalz, Dr. Volker Kettenring, einen Scheck über 500 Euro für die Anschaffung von Fahrrädern an der Grundschule Husterhöhe. Der regionale Automobilclub unterstützt damit die Radfahrausbildung der Kinder in der Region.

Medien

  • 1 Bild

Die Jugendverkehrsschulen der Polizei führen für Grundschüler der 3. und 4. Klassen eine Fahrradausbildung durch. Bei den ADAC Fahrradturnieren üben Kinder Fertigkeiten auf zwei Rädern, die sie im Straßenverkehr benötigen. Sie sind somit eine ideale Ergänzung der Fahrradausbildung. In Pirmasens nutzte Annette Schmiegel von der Jugendverkehrsschule im vergangenen Jahr den Fahrrad-Parcours des ADAC als zusätzliche Übungen und führte an acht Grundschulen je ein Turnier durch. Insgesamt 125 Kinder konnten dabei spielerisch ihre Fähigkeiten für die Teilnahme am Straßenverkehr trainieren.

Der ADAC Pfalz stellt nicht nur den Fahrrad-Parcours, in dem Situationen des alltäglichen Straßenverkehrs nachempfunden sind, sondern bezuschusst auch die Durchführung der Fahrradturniere als Beitrag zur Verkehrssicherheit. Die Aufwandsentschädigung spendete die Jugendverkehrsschule Pirmasens für einen guten Zweck, deshalb stockte der regionale Automobilclub die Summe auf und überreichte gemeinsam mit der Jugendverkehrsschule einen Scheck über 500 Euro. Mit dem Geld wurden Fahrräder für die Grundschule Husterhöhe angeschafft, die die Kinder bei der Fahrradausbildung, in den Schulpausen und in der Nachmittagsbetreuung auf dem Schulhof benutzen dürfen. Auch der Fahrradladen Zweirad-Stocker unterstützte die Aktion und spendete einen Teil der runderneuten Gebraucht-Fahrräder.

Dr. Volker Kettenring, Verkehrsreferent des ADAC Pfalz, weiß, dass das Geld gut angelegt ist: „Wir unterstützen gerne die Verkehrserziehung der Kinder in der Region und freuen uns über das Engagement von Frau Schmiegel und den teilnehmenden Grundschulen“. 2016 hatte die Grundschule Husterhöhe – ebenfalls mit Unterstützung der Jugendverkehrsschule und des ADAC Pfalz - auf dem Schulhof bereits einen Parcours für Geschicklichkeitsübungen auf zwei Rädern aufbringen lassen.
 

Bilder (1)

Bild 1 1 Bild

Bild herunterladen