Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Pfalz | 25.03.2019

Vorstand des ADAC Pfalz e.V. zieht positives Fazit

Im vergangenen Jahr stiegen die Mitgliederzahlen um fast drei Prozent auf 446.456 Mitglieder. Der ADAC Pfalz ist der drittkleinste von 18 Regionalclubs des ADAC, der Ende 2018 bundesweit 20,7 Millionen Mitglieder zählte.

Medien

  • 1 Bild

Die Mitgliederzahlen gab der Vorsitzende Rudi Zeiter am Samstag, 23.3.2019 bei der jährlichen Mitgliederversammlung des ADAC Pfalz im Frankenthaler CongressForum bekannt. In seinem Bericht ging der Vorsitzende Rudi Zeiter auf die Ereignisse und Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein und erläuterte die aktuellen Entwicklungen des Clubs.

Die Vereinsaktivitäten in den Bereichen Verkehrssicherheit, Verkehrspolitik und Technik stellte Dr. Volker Kettenring vor, der im Vorstand des ADAC Pfalz für Verkehr und Technik zuständig ist. In zahlreichen Aktionen und Programmen wurden im vergangenen Jahr rund 7.000 Personen, vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch ältere Menschen, durch speziell geschulte Moderatoren auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet. Dazu kamen rund 8.000 junge Radler zwischen acht und fünfzehn Jahren, die bei insgesamt 142 Fahrradturnieren ihre Fähigkeiten und richtiges Verhalten auf zwei Rädern trainierten.

Götz Stuckensen, Vorstandsmitglied und Touristikreferent berichtete über die touristischen Angebote des ADAC Pfalz, die zum einen die klassischen Mitgliederleistungen im touristischen Bereich beinhalten, zum anderen aus eigenen Aktivitäten des Regionalclubs entstehen. So wurde im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Kooperation mit benachbarten Regionalclubs eine Fahrradtouren-Broschüre erstellt. Am traditionellen Heimatwettbewerb des ADAC Pfalz beteiligten sich in seinem 63. Jahr 674 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Erinnerungsplaketten erhielten.

Im Motorsport deckt der ADAC Pfalz mit seinen Ortsclubs fast alle motorsportlichen Facetten vor allem im Jugendsportbereich ab. Sportleiter Friedhelm Kissel zeigte sich vor allem darüber erfreut, dass der ADAC Pfalz mit Marijan Griebel wieder einen Deutschen Rallyemeister hat. Auch beim virtuellen Racing, das mittlerweile als Motorsport-Disziplin anerkannt ist, ist ADAC Pfalz engagiert. 2018 wurde ein Kart-Simulator zugelegt, mit dem Fahrer für Rennstrecken geschult werden können und zur ADAC SimRacing Expo entsendete der ADAC Pfalz ein eigenes Team.

Vorstandswahlen fanden in diesem Jahr turnusmäßig keine statt. Vorgestellt wurde Dietmar Noss aus Ludwigshafen, der als Nachfolger für Dieter Pfüll (Pirmasens) im November 2018 in den Vorstandsrat berufen worden war. Verabschiedet wurde Josef Hardt als Motorbootreferent. Seine Nachfolge tritt Michael Usinger aus Landau an, der 2. Vorsitzender des 1. Motorbootclub Speyer ist.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden Ortsclubmitglieder für ihre Verdienste ausgezeichnet:

Ehrennadel des ADAC in Silber:

  • Gerhard Frank, Clausen
  • Frank Hupfer, Kapellen-Drusweiler
  • Armin Krück, Obrigheim
  • Michael Lechner, Herxheim

Ehrennadel des ADAC in Gold:

  • Heinz Wirdel, Kerzenheim
  • Eckhard Kreusel, Worms
     

Bilder (1)

Bild 1 1 Bild

Bild herunterladen