Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Pfalz | 23.10.2017

Für sicheres Radfahren im Straßenverkehr

Mit der Pfalzmeisterschaft, die unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Verkehrsministers Dr. Volker Wissing stand, endete in Frankenthal die diesjährige Fahrradturnierrunde. In der Pfalz nahmen in diesem Jahr annähernd 9000 Kinder und Jugendliche an rund 140 Turnieren teil, die von Schulen und ADAC Ortsclubs durchgeführt wurden.

Medien

  • 1 Bild

Für Kinder ist das Fahrrad das erste eigene Verkehrsmittel, mit dem sie im Straßenverkehr auf sich alleine gestellt sind. Damit junge Radler lernen, sicher und gekonnt mit ihrem Fahrrad umzugehen, bietet der ADAC mit dem Fahrradturnier ein praxisnahes Übungsprogramm für junge Radfahrer im Alter von 8 bis 15 Jahren an. Der Parcours beinhaltet seit diesem Jahr zwei neue Übungen: Das Fahren von Kurven und Engstellen wird nicht mehr im so genannten „Achter“ überprüft, sondern in einer „S-Gasse“. Das einhändige Fahren wird nicht mehr nur in eine Richtung, sondern rechts und links herum in zwei Kreiseln geübt. Auch Theorie gehört dazu: Ein Fahrrad muss auf Verkehrs- und Betriebssicherheit überprüft werden. Damit sollen die Kinder dafür sensibilisiert werden, nur ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.

„Unsere Turniere sind in erster Linie ein Wettbewerb für mehr Verkehrssicherheit“, betonte Klaus-Peter Sehnert, Vorsitzender des ADAC Pfalz bei der Pfalzmeisterschaft in Frankenthal. 117 Kinder, die in den Vorturnieren und einem von drei Regionalmeisterschaften besonders erfolgreich waren, zeigten in diesem abschließenden Turnier des ADAC Pfalz noch einmal, dass sie zu denen gehören, die den Umgang mit dem Fahrrad beherrschen und damit auch im Straßenverkehr sicherer unterwegs sind.

Bei der Siegerehrung unterstrich der Frankenthaler Bürgermeister Andreas Schwarz die Bedeutung der Verkehrserziehung und bedankte sich bei allen, die sich für die Sicherheit der Kinder engagieren. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des ADAC Pfalz, Klaus-Peter Sehnert und dessen Vorstandskollegen Dr. Volker Kettenring, überreichte er den strahlenden Siegern die Pokale und Urkunden.

Prämiert wurden in Frankenthal jeweils die drei Fahrer und Fahrerinnen in drei Altersgruppen. Erstplatzierte und damit Pfalzmeister bei den Jahrgängen 2008-2009 waren Leonie Steil aus Esthal und Marvin Zeisset aus Weidenthal. Bei den Jahrgängen 2006-2007 siegte Charisa Knoll aus Esthal, die bereits im vergangenen Jahr die Pfalzmeisterschaft gewann. Bei den Jungen war Marcel Horn aus Rinnthal bester Radfahrer der Jahrgänge 2006-2007 im Parcours. Sieger der Jahrgänge 2002-2005 waren Lea Ptak aus Esthal und Felix Joder aus Annweiler. Bei der Durchführung der Pfalzmeisterschaft wie auch der vorausgegangenen drei Regionalmeisterschaften wurde der ADAC Pfalz von seinen Ortsclubs unterstützt. In Frankenthal war der Motor-Sport-Club Frankenthal der Veranstalter des Turniers.

Platzierungen:

Mädchen Gruppe I (Jahrgang 2008-2009)
1 Leonie Steil, Esthal
2 Laila Bulling, Annweiler
3 Leni Stuhlfauth, Frankeneck

Mädchen Gruppe II (Jahrgang 2006-2007)
1 Charisa Knoll, Esthal
2 Maren Kaiser, Esthal
3 Maja Jung, Wernersberg

Mädchen Gruppe III (Jahrgang 2002-2005)
1 Lea Ptak, Esthal
2 Ricarda Hartmann, Lindenberg
3 Hannah Krauß, Annweiler

Jungen Gruppe I (Jahrgang 2008-2009)
1 Marvin Zeisset, Weidenthal
2 Silvio Knoll, Esthal
3 Lenny Schleret, Esthal

Jungen Gruppe II (Jahrgang 2006-2007)
1 Marcel Horn, Rinnthal
2 Noah Hummel, Esthal
3 Philipp Engelmann, Kleinsteinhausen

Jungen Gruppe III (Jahrgang 2007-2005)
1 Felix Joder, Annweiler
2 Jannes Fast, Bruchmühlbach-Miesau
3 Nils Weitzel, Lindenberg
 

Bilder (1)

Bild 1 1 Bild

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek