Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Nordrhein-Westfalen | 15.08.2019

Luftreinhalteplan Bonn: Statement des ADAC Nordrhein

Der ADAC Nordrhein begrüßt die im Luftreinhalteplan Bonn dargestellte Abkehr von Fahrverboten. ÖPNV und Radinfrastruktur müssen weiter gestärkt werden.

Der ADAC Nordrhein nimmt Stellung zum Luftreinhalteplan Bonn, der in seiner 2. Fortschreibung am 15. August 2019 in Kraft getreten ist. Elke Hübner, Leiterin Verbraucherschutz und Recht sagt:

„Der ADAC Nordrhein begrüßt die im Luftreinhalteplan Bonn dargestellte Abkehr von Fahrverboten. Bonn zeigt mit einer Vielzahl von Maßnahmen zur Luftqualitätsverbesserung auf, dass es eine langfristig wirksame Lösung auch ohne Fahrverbote geben kann. Mit dem Maßnahmenbündel werden jedenfalls kurzfristige Fahrverbote vermieden, die nach wenigen Monaten wieder aufgehoben werden müssten, wenn die Maßnahmen Wirkung zeigen und die Stickstoffdioxid-Belastung unter den Grenzwert fällt. Die Aufrechterhaltung der Maßnahmen muss regelmäßig überprüft und auch die Nachrüstung der Dieselfahrzeuge weiter voran getrieben werden. Parallel dazu ist eine weitere Stärkung des ÖPNV zwingend erforderlich. Park-and-Ride-Parkplätze müssen an die heutigen Mobilitätsbedürfnisse angepasst und die Radinfrastruktur weiter verbessert werden.“


Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek