Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Mediathek
Nordrhein-Westfalen | 01.09.2020

ADAC Nordrhein warnt: Gefahr von Wildunfällen steigt im Herbst

In NRW gab es 2018/19 fast 32.000 Wildunfälle. Der Club rät deshalb gerade in der Morgen- und Abenddämmerung sowie bei Nacht und Nebel zu erhöhter Aufmerksamkeit und angepasster Geschwindigkeit. Zur Meldung

Bilder (2)

  •  

    Welche Auswirkungen ein Wildunfall haben kann, verdeutlicht der ADAC-Test.

    JPG 1.99 MB (300 dpi)
  •  

    Der ADAC Crashtest 2020 mit einem Wildschwein-Dummy hat gezeigt, welche enormen Kräfte auf das Fahrzeug und die Insassen einwirken. Foto: ADAC/Uwe Rattay.

    JPG 2.05 MB (300 dpi)

Infografiken (1)

  •  

    Der ADAC Crashtest 2020 zu Wildunfällen zeigt: Je höher die Geschwindigkeit, desto schwerer wird es, das Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen zu bringen.

    JPG 1.55 MB (300 dpi)

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek