Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Nordrhein-Westfalen | 24.08.2020

Standortwechsel in Essen: ADAC Nordrhein eröffnet neues Service-Center

In zentraler Lage und modernen Räumen stehen die ADAC Mitarbeiter in Essen den Mitgliedern bei Fragen rund um die persönliche Mobilität, Mitgliedschaft, Versicherungsschutz oder die nächste Urlausreise zur Verfügung.

Medien

  • 5 Bilder

Die rund 150.000 ADAC Mitglieder in Essen haben ab sofort eine neue Anlaufstelle. Am Montag (24. August) hat der ADAC Nordrhein sein Service-Center an der Nordhofstraße 2 eröffnet. Der moderne Neubau unweit des Limbecker Platzes löst damit den bisherigen Standort am Berthold-Beitz-Boulevard ab. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr stehen die ADAC Mitarbeiter vor Ort bei Fragen rund um die persönliche Mobilität, Mitgliedschaft, Versicherungsschutz oder die nächste Urlausreise zur Verfügung. In Kooperation mit der TÜV Rheinland Plus GmbH bietet der ADAC Nordrhein auch einen Kfz-Zulassungsservice (Privatfahrzeuge) für Mitglieder an.

„Jetzt können wir in zentraler Lage und modernen Räumlichkeiten unseren Besuchern noch mehr Service bieten“, freut sich Center-Leiterin Andrea Krause. Neben dem 750m² großen ADAC Center mit Shop, Reisebüro und Café-Lounge im Erdgeschoss befinden sich in den oberen Etagen Büroräume, die vermietet werden. In der Tiefgarage können Besucher kostenfrei parken. Anfang 2021 soll außerdem eine moderne eSports-Lounge mit Sim-Racing-Modulen in Betrieb genommen werden, die zudem als Trainingsort für Motorsportler dienen soll. Die Gesamtkosten des fünfeinhalbgeschossigen Neubaus (Baubeginn Sommer 2018) betrugen 15 Millionen Euro.

Zum Schutz vor einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus hat der ADAC Nordrhein in Essen umfassende Sicherheitsvorkehrungen und Hygienemaßnahmen getroffen. Dazu gehören u.a. ein Spuckschutz an jedem Beratungsplatz, Desinfektionsmittel, Mund-Nase-Masken für Mitarbeiter, Hygienehinweise und eine Einlassregelung mit Begrenzung der Besucherzahl. „Wir sind sehr gerne Gastgeber und stehen den Menschen auch während der Corona-Pandemie mit Rat und Hilfe zur Seite. Nur auf eine große Einweihungsfeier haben wir zum aktuellen Zeitpunkt bewusst verzichtet“, sagt Andrea Krause. Der ADAC Nordrhein ist seit über 60 Jahren an wechselnden Standorten in Essen zuhause.

Hinweis: Das ADAC Center ist nicht zu verwechseln mit der ADAC Customer Service GmbH, die ihren Geschäftsbetrieb im November 2018 in Essen-Rüttenscheid aufgenommen hat. 60 Mitarbeiter kümmern sich dort im Hintergrund um die Mitgliedschaftsanliegen der ADAC Clubmitglieder (kein Publikumsverkehr).

Die Center des ADAC Nordrhein im Überblick: Aachen, Bonn, Duisburg, Düren, Düsseldorf, Essen, Euskirchen, Gummersbach, Kleve, Köln (2), Krefeld, Leverkusen, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Neuss, Oberhausen, Remscheid, Siegburg, Wesel, Wuppertal.

Mehr Infos zu den 21 Centern des ADAC Nordrhein finden Sie unter www.adac-nordrhein.de.
 

Bilder (5)

Bild 1 5 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek