Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Nordbayern | 23.09.2020

Neue Rennserie im E-Motorsport: ADAC SimRacing Cup startet in erste Saison

ADAC Regionalclubs steigen in virtuellen Motorsport ein +++ Anmeldungen zur Rennserie laufen bis zum 26. Oktober

Die Anmeldung zur ersten virtuellen Rennserie des ADAC läuft noch bis 26. Oktober. Hier zu sehen eine E-Motorsportlerin bei einer Rennsimulation. Foto: Thomas Frey/ADAC Motorsport

Medien

  • 2 Bilder

Nürnberg. E-Sports und Gaming lag schon vor Corona im Trend, jetzt hat die Pandemie der Sportbranche einen noch größeren Schub gegeben. Der ADAC Nordbayern steigt daher gemeinsam mit zahlreichen weiteren Regionalclubs unter der Koordination des ADAC Südbayern mit einer neuen Rennserie in den virtuellen Motorsport ein und unterstützt diese im Organisationskomitee. Von Ende Oktober 2020 bis Anfang Januar 2021 wird der erste ADAC SimRacing Cup ausgefahren. Per Computersimulation kann jeder Hobbyrennfahrer und interessierte Gamer auf realistisch nachgebildeten Rennstrecken sein Können unter Beweis stellen. Die digitale Rennserie bietet dabei zahlreiche Vorteile: Zum einen können Abstands- und Hygienevorschriften problemlos umgesetzt werden und zum anderen ist der E-Motorsport auch gefahrlos sowie unfall- und verletzungsfrei. Darüber hinaus können Rennfahrer parallel und ortsunabhängig aus der ganzen Welt gegeneinander antreten. Petra Brunner, Leiterin der Abteilung Sport und Ortsclubs beim ADAC Nordbayern, begrüßt das neue Format: „Mit dem ADAC SimRacing Cup ist es gelungen, auch in Corona-Zeiten weiterhin Motorsport zu betreiben und erlebbar zu machen. SimRacing bietet sowohl aktiven Motorsportlern als auch Motorsport-Interessierten die Möglichkeit, ihrer Begeisterung für diesen Sport nachzugehen. Wir freuen uns auf faire und spannende Wettkämpfe.“

Vier Live-Events in zwei Regionen
Die Premiere des ADAC SimRacing Cup ist eine virtuelle und lizenzfreie Rennserie, die sich an interessierte ADAC Mitglieder und Mitglieder aus den Motorsportvereinen im ADAC richtet. Stattfinden wird der Cup an vier Eventtagen, bei der auf vier unterschiedliche Rennstrecken gefahren werden. Dabei unterteilt sich das Teilnehmerfeld in zwei Regionen (Nord und Süd) und in jeder Region treten in drei Ligen maximal 30 Fahrer gegeneinander an. Die Sieger der jeweiligen Ligen erhalten Pokale bei der Ehrung des ADAC Regionalclubs und zudem hochwertige Sachpreise. Übertragen wird der Cup zudem per kommentierten Livestream auf der Cup-Website und auf YouTube. Das DMSB-Rundstreckenreglement für SimRacing 2020, in welchem die Rahmenbedingungen für die Austragung von digitalen Rundstrecken-Veranstaltungen in Deutschland festgehalten sind, stellt die Basis des ADAC SimRacing Cup dar. „Viele Profi-Rennsportler nutzen schon lange die Möglichkeit an SimRacing-Wettbewerben teilzunehmen, um im Training zu bleiben und sich auch auf die jeweiligen Rennstrecken vorzubereiten. Hier geht es nicht darum Rennen zu spielen, sondern mit vollem Einsatz zu absolvieren, sich zu konzentrieren, geistige und körperliche Leistung abzurufen und auch strategisch zu handeln“, erklärt Petra Brunner. Seit 2018 ist SimRacing auch ein vom DMSB anerkannter Motorsport.

Alle Informationen, wie beispielsweise die benötigte Hard-, Software sowie Peripherie und alle weiteren Teilnahmebedingungen für interessierte Rennfahrer gibt es online unter: https://adac-simracing-cup.de

Die Anmeldung für den ersten ADAC SimRacing Cup ist ab sofort geöffnet und läuft noch bis zum 26. Oktober 2020 um 12 Uhr online unter https://www.adac-sport.com/ADAC_SimRacing_Cup_2020_10137/. Die Einschreibegebühr beträgt für ADAC Mitglieder 50 Euro. Vor dem ersten Renntag Mitte November findet am 27. und 28. Oktober zunächst die Qualifikationsrunde statt, aus der sich die Zuteilung in die drei Ligen ergibt.

Termine im Überblick:

  • Qualifikation:   27.10.2020 & 28.10.2020 (Laguna Seca)
  • Event 1:          10.-12.11.2020 &17.-19.11.2020 (Zandvoort)
  • Event 2:          24.-26-11-2020 &1.-3.12.2020 (Imola)
  • Event 3:            8.-10.12.2020 & 15.-17.12.2020 (Nürburgring GP)
  • Event 4:            5.-7.1.2021 &12.-14.1.2021 (Zolder)

 

Bilder (2)

Bild 1 2 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek