Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt | 06.11.2020

ADAC Fahrsicherheitszentrum weiter geöffnet

Für den Winter trainieren – oder auf dem Verkehrsübungsplatz

Presse Ansprechpartner

Alexandra Kruse

alexandra.kruse@nsa.adac.de 05102-90 1128 - JPG 0.03 MB (300 dpi)

 Trotz verschärfter Corona-Regelungen ist das ADAC Fahrsicherheitszentrum Hannover/Laatzen weiterhin geöffnet. So können sich Autofahrer rechtzeitig vor Beginn der kalten Jahreszeit fit machen für das Fahren bei winterlichen Straßenverhältnissen. Wer lernt, sein Auto auch in Extremsituationen sicher zu beherrschen, ist für den Ernstfall bei Eis und Schnee bestens gewappnet.

Für alle Trainings ist durch die Nutzung der eigenen Fahrzeuge garantiert, dass Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Die Teilnehmer sitzen während des praktischen Teils allein im Auto und können per Funk mit dem Trainer kommunizieren, die Funkgeräte werden selbstverständlich vor jedem Training desinfiziert. Im Gebäude ist während der Besprechungen eine Maske zu tragen, und für die geforderten Abstände wird gesorgt.

Auch der Verkehrsübungsplatz ist offen, so dass Familien den erneuten Lockdown nutzen können, um im geschützten Umfeld zu trainieren. Fahranfänger erlernen hier mit Begleitung erste Sicherheit und Routine am Steuer und können sich mit Fahrzeug und Verkehrsregeln vertraut machen. Anfahren am Berg, Ampelkreuzung, Kreisverkehr und Einparken – alle Übungen sind möglich.

Das ADAC Fahrsicherheitszentrum ist von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet.

Informationen gibt es unter Tel. 05102 9306-0 oder unter www.fsz-hannover.de.


Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek