Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Mittelrhein | 16.10.2017

Toller Enduro-Sport rund um Kempenich
Die Mittelrheinische ADAC Geländefahrt feierte bei strahlender Sonne Jubiläum

Ein gelungenes Jubiläum feierte die Mittelrheinische ADAC Geländefahrt am vergangenen Wochenende in und um den Eifelort Kempenich. Zum 65. Mal traf sich dort die nationale Enduro-Gemeinde, um bei strahlendem Sonnenschein ihre Wertungsläufe in verschiedenen Deutschen Enduro-Pokal-Wettbewerben auszufahren.

Medien

  • 4 Bilder

Presse Ansprechpartner

Vanessa Stankovic

Kontaktdaten anzeigen

Ein gelungenes Jubiläum feierte die Mittelrheinische ADAC Geländefahrt am vergangenen Wochenende in und um den Eifelort Kempenich. Zum 65. Mal traf sich dort die nationale Enduro-Gemeinde, um bei strahlendem Sonnenschein ihre Wertungsläufe in verschiedenen Deutschen Enduro-Pokal-Wettbewerben auszufahren.

Rekordverdächtige 174 Teilnehmer, darunter acht Mannschaften, drei Gespanne, drei Quads und sieben Starterinnen, zeigten auf dem 52 Kilometer langen Rundkurs mit zwei anspruchsvollen Cross-Sonderprüfungen ihr Können. Das Traumwetter sorgte zudem für zahlreiche Besucher entlang der Strecke, die in bewährter Weise vom gastgebenden MSC Kempenich mit seinen rund einhundert ehrenamtlichen Helfern bestens vorbereitet war.

Über Sieg und Platzierung entschied auch in diesem Jahr der schwere Parcours in den gefürchteten Engelner Sandgruben, wo neben Mut und Können der Piloten auch ein gut abgestimmtes Enduro-Bike erforderlich war. Die Mittelrheinische ADAC Geländefahrt ist die älteste dauerhafte Motorsportveranstaltung des ADAC Mittelrhein e.V. und eine der ältesten ihrer Art in Deutschland.

„Damit zeigen wir unsere Verwurzelung in Traditionen und setzen aber gleichzeitig auf neue Entwicklungen“, sagte ein zufriedener Vorstand Sport des Regionalclubs, Franz-Rudolf Ubach. Gerade erst konnte der ADAC Mittelrhein e.V. in Koblenz sein 700.000 Mitglied begrüßen. Ubach dankte bei der Siegerehrung dem MSC Kempenich für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit und fand lobende Worte für die Gemeinde, die durch ihre Baumaßnahmen rund um die Leyberghalle die Organisation des Fahrerlagers weiter verbessert habe. Sein Dank galt zudem allen ehrenamtlichen Helfern, die zu dem reibungslosen Ablauf beigetragen haben. Lob gab es dafür auch in diesem Jahr von Seiten der Teilnehmer, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren.

Anlässlich der „Mittelrheinischen“ gab es zudem eine Ehrung der seltenen Art. Der Vorsitzende des ADAC Mittelrhein e.V., Dr. Klaus Manns dankte dem technischen Obmann Zweirad des Regionalclubs, Ingo Hartmann, der zum 45. Mal maßgeblich die Traditionsveranstaltung in der Eifel betreut hat.

Die Ergebnisse und weitere Informationen können unter www.motorsport-mittelrhein.de nachgelesen werden.

 

Bilder (4)

Bild 1 4 Bilder

Bild herunterladen