Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Mittelrhein | 06.03.2020

Pendlernetz Westerwald geht an den Start

Der Westerwald ist eine Pendlerregion, deshalb hat die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ sich des Themas der Mitfahrzentralen angenommen und in Kooperation mit dem ADAC Mittelrhein e.V. das Pendlernetz Westerwald gegründet.

Eröffneten das Pendlernetz Westerwald: Dr. Peter Enders, Dr. Klaus Manns, Achim Schwickert, Sandra Köster, Achim Hallerbach

Presse Ansprechpartner

Raymund Bley

Kontaktdaten anzeigen

Täglich fahren Tausende von Berufspendlern auf den Straßen durch den geografischen Westerwald um zur Arbeit innerhalb des Westerwaldes, aber auch in die angrenzenden Bereiche Koblenz, Limburg, Siegen, Köln/Bonn und Rhein/Main zu gelangen. Dies führt zu vollen Straßen, was wiederum Stau, lange Wartezeiten und vor allem Stress bedeutet. Fahrgemeinschaften sind eine Möglichkeit um die Anzahl der PKW zu reduzieren. Der Verzicht auf das eigene Fahrzeug hat nicht nur positive Auswirkungen auf das Verkehrsaufkommen, es reduziert auch den Kraftstoffverbrauch und den Verschleiß, was sich im Geldbeutel bemerkbar macht.


„Wir möchten mit dem Pendlernetz eine kostenlose Möglichkeit für die Menschen im Westerwald schaffen, die mit der Bildung von Fahrgemeinschaften diese Einsparpotentiale nutzen und damit auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten möchten“, erklären die Landräte Achim Schwickert, Achim Hallerbach und Dr. Peter Enders gemeinsam.


Ziel der Initiative „Wir Westerwälder“ ist es, die Region zu vernetzen und über die Aktivitäten und Angebot im Westerwald zu informieren. „Unser Dank gilt dem ADAC Mittelrhein e.V., der uns dieses Portal kostenfrei zur Verfügung stellt. Die Einbindung der Plattform auf unsere Homepage, bietet ein weiteres Instrument zur Vernetzung in der Region“, freut sich „Wir Westerwälder“ Vorstand Sandra Köster.


Auch ADAC Mittelrhein e.V. Vorstand Dr. Klaus Manns ist überzeugt von der gemeinsamen Initiative und erklärt: „Regelmäßige Fahrten mit kurzer und mittlerer Wegstrecke machen mehr als 80 Prozent des Verkehrsaufkommens aus. Daher ist das Bilden von Fahrgemeinschaften sinnvoll. Die Pendlernetze mit Kommunen, wie das neue Pendlernetz Westerwald, sind für den ADAC eine gute Möglichkeit, um sich sichtbar zu machen und eine starke Position im Markt zu festigen.“


Die Nutzung des neuen Portals ist sehr einfach – Angebote können kostenfrei und unverbindlich gesucht und inseriert werden. Zudem können diese z.B. nach dem Fahrpreis und Nichtraucher Fahrzeugen selektiert werden. Die Kontaktaufnahme findet anschließend nicht über das Portal, sondern über direkt über die angegebenen Kontaktdaten statt, so dass keine weiteren Daten erhoben und gespeichert werden.


„Der Ursprung dieser Idee liegt in einem Beschluss des Kreistags des Westerwaldkreises, der die Wirtschaftsförderung und die Kreisverwaltung beauftragt hat, die Etablierung einer Mitfahrzentrale zu prüfen. Unter verschiedenen Optionen wurde die Kooperationsmöglichkeit mit dem ADAC Mittelrhein e.V. präferiert. Das Projekt wird direkt auf die „Wir Westerwälder“ Ebene übertragen, um ein größeres Einzugsgebiet abzudecken und das Portal attraktiver zu gestalten“, erläutern die Initiatoren.


Das Pendlernetz Westerwald ist ab sofort kostenfrei über www.wir-westerwaelder.de verfügbar. Über die Handy Applikation „Mitfahrgelegenheiten“, die sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store zur Verfügung steht, können die Angebote auch mobil abgerufen werden.
 


Bild herunterladen