Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Mittelrhein | 02.08.2019

Gasthof Dörsbachhöhe in Herold erneut als motorradfreundliches Hotel ausgezeichnet

Seit mehreren Jahren zeichnen der ADAC Mittelrhein e.V. und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gemeinsam motorradfreundliche Betriebe aus. Dies vor dem Hintergrund eines wachsenden Marktes.
Eine erneute Zertifizierung erhielt der Gasthof Dörsbachhöhe in Herold im Rhein-Lahn-Kreis. Für Motorradfahrer eine optimale Unterkunft, denn Limburg, Bad Ems, das Lahntal, Wiesbaden, Frankfurt und Koblenz sind von hier aus gut zu erreichen. Ausstattung, Service und Gastronomie stimmen.

Maren Thiemes, Lothar Weinand, Monika und Klaus Jahn, Harald Gemmer

Presse Ansprechpartner

Raymund Bley

Kontaktdaten anzeigen

Seit mehreren Jahren zeichnen der ADAC Mittelrhein e.V. und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gemeinsam motorradfreundliche Betriebe aus. Dies vor dem Hintergrund eines wachsenden Marktes.
Eine erneute Zertifizierung erhielt der Gasthof Dörsbachhöhe in Herold im Rhein-Lahn-Kreis. Für Motorradfahrer eine optimale Unterkunft, denn Limburg, Bad Ems, das Lahntal, Wiesbaden, Frankfurt und Koblenz sind von hier aus gut zu erreichen. Ausstattung, Service und Gastronomie stimmen.

Um motorradfreundlicher Betrieb werden zu können, müssen eine Reihe von Mindestanforderungen erfüllt werden, die einer Vor-Ort-Prüfung durch Experten des DEHOGA und ADAC standhalten. Voraussetzung ist auch eine Deutsche Hotel-, G- bzw. DTV-Klassifizierung. Diese Klassifizierung hat die Dörsbachhöhe schon seit vielen Jahren. Mit der Aktion wollen DEHOGA und ADAC gemeinsam Zweiradfahrern helfen, eine für sie passende Unterkunft zu finden und gleichzeitig die Region am Mittelrhein und den angrenzenden Mittelgebirgen Eifel, Hunsrück und Westerwald für Biker als Ausflugs- und Ferienregion mit ihrer wunderschönen Natur und einem intakten Straßennetz noch attraktiver machen. Dazu wurde zum Aktionsstart ein umfangreicher Fragebogen entwickelt, der wichtige Kriterien für motorradfreundliche Beherbergungsbetriebe abfragt, die zu erfüllen sind. Da geht es um Fragen, ob Kurzzeitgäste aufgenommen werden, um die durchgängige Öffnung in der Motorrad-Saison von April bis Oktober, um diebstahlsichere und wenn möglich überdachte Zweirad-Parkplätze, um vielerlei weitere Serviceleistungen für Motorradfahrer wie das Trocknen nasser Monturen, die Vorhaltung von Schmier- und Pflegemitteln für die Zweiräder oder Informationen zu Motorrad-Werkstätten.
Von der DEHOGA bekamen die erfolgreichen Wirtsleute im Jahr 2007 eine Urkunde und die goldene Ehrennadel. Das war eine besondere Überraschung. Seit mehr als 70 Jahren ist das Gasthaus in Herold Mitglied des Hotel- und Gaststättenverbandes.
Bürgermeister Harald Gemmer gratulierte Klaus und Monika Jahn. Er betonte, dass es in dem erfolgreichen Familienunternehmen stets gelungen sei, den Bedürfnissen der Zeit mehr als gerecht zu werden. Das zeige die große Zahl der Gäste nicht nur an den Wochenenden und die mehrfach ausgezeichneten Ferienwohnungen.
Maren Thiemes, zuständig für die Abteilung Touristik beim ADAC Mittelrhein e.V. in Koblenz, Lothar Weinand, Vizepräsident der DEHOGA in Bad Kreuznach sowie eine weitere Expertin, die Kreisvorsitzende der DEHOGA im Kreis Cochem-Zell, Lieselotte Arnicot, die mit ihrer Harley Davidson angereist war, überzeugten sich davon, das alle Kriterien zur Wiedererteilung des Zertifikats erfüllt waren. Lieselotte Arnicot ist gleichzeitig Motorradbeauftragte im Kreis Cochem-Zell und selbst auch Gastronomin.
 


Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek