Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Hessen-Thüringen | 06.05.2019

GrenzTouren, die verbinden

Nordbayern, Hessen und Thüringen grenzübergreifend entdecken

Auf dem Bild u.a. Roland Geiling, Vorstandsmitglied für Touristik beim ADAC Hessen-Thüringen, Cornelius Blanke, Pressesprecher ADAC Hessen-Thüringen, Bärbel
Auf dem Bild u.a. Roland Geiling, Vorstandsmitglied für Touristik beim ADAC Hessen-Thüringen, Cornelius Blanke, Pressesprecher ADAC Hessen-Thüringen, Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH, Sebastian Gleichsner, Hessen-Agentur, Vertreter des AC Fulda im ADAC

Medien

  • 1 Bild

Am 6. Mai stellte der ADAC gemeinsam mit seinen Partnern HA Hessen Agentur GmbH und Thüringer Tourismus GmbH in Fulda eine weitere Ausgabe seiner beliebten Radtouristikbroschüre „GrenzTouren“ vor.

Fulda, 06.05.2019: Der ADAC stellte gemeinsam mit seinen Partnern HA Hessen Agentur GmbH und Thüringer Tourismus GmbH eine weitere Ausgabe seiner beliebten Radtouristikbroschüre „GrenzTouren“ vor. Fulda, Coburg, Bad Rodach, Gelnhausen, Bad Salzungen und Gemünden am Main sind dabei nur einige Etappen der sechs Radtouren, die Radreisende mit und ohne Motorunterstützung über Landesgrenzen hinweg durch Nordbayern, Thüringen und Hessen führen.

Das Konzept
„Umweltbewusst und im eigenen Tempo die Gegend erkunden – mit den ‚GrenzTouren‘ zeigen wir, dass erholsame Kurzurlaube direkt vor der Haustüre starten können“, zeigte sich Roland Geiling, Vorstandsmitglied für Freizeit, Reise und Tourismus beim ADAC Hessen-Thüringen, begeistert. „Genussradler können sich Zeit lassen zum Einkehren und für die vielen Sehenswürdigkeiten am Weg, ambitioniertere Fahrer können alles an einem Tag erradeln.“

Ob entlang der Saale, auf dem Rennsteig, durch die Barockstadt Fulda, auf der Veste Coburg oder entlang der Spuren von Kaiser „Barbarossa“ in Gelnhausen – auf den sechs vollständig vorgeplanten Touren finden sich viel Kultur und Geschichte direkt am Wegesrand. Der ADAC und seine Partner möchten Radfahrer mit dem wachsenden Broschürenangebot dazu einladen, regionale Themenrouten zu entdecken, deren Start- und Zielpunkte bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Aber auch mit dem eigenen Pkw oder Wohnmobil fällt die Anreise leicht, denn Wohnmobilstellplätze am Start der Tour werden ebenfalls genannt.

„Der Radtourismus stellt für Hessen eine wichtige Lebensader dar, die Wertschöpfung in den ländlichen Raum trägt. In Hessens gut ausgebautem Radwegenetz treffen Radfreunde auf eine Vielzahl touristischer Themen- und Radfernwege“, betonte Sebastian Gleichsner, Projektmanager Natur- und Landerlebnis bei der Hessen-Agentur.

Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH, wies auf die Verbindung zu einem besonderen Jubiläum hin: Ganz Deutschland feiert 2019 30 Jahre Mauerfall. In Thüringen führt das Grüne Band auf 760 Kilometern entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze und begeistert auf malerischen Rad- und Wanderrouten mit Naturschätzen sowie deutsch-deutscher Geschichte.“

Auch Herbert Behlert, Vorsitzender des ADAC Nordbayern e.V., ist von dem Konzept überzeugt: „Ob Nordbayern, Thüringen oder Hessen, jedes dieser Bundesländer hat seine ganz individuellen landschaftlichen Besonderheiten, die sich mit unserer Radtouristikbroschüre „GrenzTouren“ wunderbar entdecken lassen. Eine an den Grenzen verlaufende Radtour ist nicht nur ein tolles Freizeiterlebnis, sondern auch ein Gewinn für den Tourismus vor Ort.“

Megatrend (E-)Fahrrad & Radreise
Pedelecs werden in Deutschland immer beliebter: Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 980.000 elektrisch unterstützte Fahrräder verkauft, mittlerweile besitzt statistisch fast jeder Vierte Tretunterstützung (Marktanteil 23,5 Prozent). Im Zuge der vielen Fahrer, die sich nun (wieder) mehr zutrauen als nur die schnelle Fahrt durch den Ortskern, boomt auch das Thema Radwandern und Radreisetipps in ganz neuen Dimensionen – sei es am Wochenende oder im Urlaub.

Die Broschürenreihe
Die „GrenzTouren“-Broschüren sind erhältlich in allen ADAC Geschäftsstellen und Reisebüros in Hessen, Nordbayern und Thüringen, als PDF-Download auch auf adac.de/hth. Alle Touren sind zudem über die ADAC Fahrradrouten-App sowie die Radroutenplaner-Apps der Bundesländer Hessen und Thüringen abrufbar.

Die vorliegende Ausgabe der „GrenzTouren“ ist der vierte Teil dieser Reihe. Sie wird von Familien mit Kindern ebenso nachgefragt wie von Reisenden aus der Zielgruppe 50+. Seit dem Start der Reihe wurden über 65.000 Stück an Radurlauber ausgegeben.

Bisher erschienen sind:
GrenzTouren – Unterwegs in Hessen und Thüringen (3. Auflage 2018)
GrenzTouren – Unterwegs in Hessen und Rheinland-Pfalz (2. Auflage 2017)
GrenzTouren – Unterwegs in Nordbaden, Hessen und der Pfalz (1. Auflage 2018)
GrenzTouren – Unterwegs in Nordbayern, Hessen und Thüringen (vorliegend)

Folgen Sie uns auch auf

twitter
https://twitter.com/janlueders_ffm

facebook
https://www.facebook.com/ADACHessenThueringen/

Instagram
https://www.instagram.com/adachessenthueringen/

Bilder (1)

Auf dem Bild u.a. Roland Geiling, Vorstandsmitglied für Touristik beim ADAC Hessen-Thüringen, Cornelius Blanke, Pressesprecher ADAC Hessen-Thüringen, Bärb
Bild 1 1 Bild

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek