Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Hessen-Thüringen | 22.04.2020

Frühjahrsputz in der Garage

Gut vorbereitet ins Frühjahr – ADAC gibt Tipps für zu Hause

Das Frühjahr hält Einzug und lockt alle nach draußen, aber wegen der derzeitigen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz sind Ausflüge mit Freunden, Kurzurlaube mit der Familie oder Treffen mit Gleichgesinnten nicht möglich. Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben und Vorbereitungen steigern die Vorfreude. Der ADAC Hessen-Thüringen gibt in den kommenden Tagen und Wochen in einer Serie Tipps, wie sich die Zeit zu Hause am besten für Fahrrad,- Motorrad,- oder Autofahrer nutzen lässt.

Wer sein Auto bereits frühlingsfit gemacht hat, sollte sich nun den Abstellplatz des Autos vornehmen. In der Garage hat möglicherweise die Beschichtung des Bodens unter den Belastungen des Winters gelitten. Nässe oder Streusalz können sich auf dem Boden abgesetzt haben. Auch Ölflecken oder andere Chemikalien fressen sich ins Material und richtigen unnötige Schäden an.

Ein sonniger und trockener Frühlingstag bietet sich für eine gründliche Reinigung der Garage an. Zunächst steht Ausmisten an: alte Flüssigkeiten, kaputtes Zubehör und unnötiges Gerümpel ausräumen und für die Entsorgung bereitstellen.

Ein Hochdruckreiniger, gefüllt mit heißer Sodalösung, eignet sich für eine gründliche Reinigung des Garagenbodens. Ölflecken und schmierige Beläge sollten vorher eingeweicht und mit saugfähigem Papier, z.B. Zeitungspapier, aufgenommen und fachgerecht entsorgt werden. Anschließend die Garage bei offenem Tor oder Fenster gut lüften.

Neue Ordnungsmöglichkeiten sorgen nach dem Großputz für mehr Platz. Viele Gegenstände können platzsparend an den Seiten oder unter der Decke hängend aufbewahrt werden. Ausrangierte Hängeschränke einer alten Küche eignen sich perfekt zur Aufbewahrung.

Viele Garagen sind trotzdem knapp bemessen und das Einparken wird zur Geduldsprobe. Cornelius Blanke, Pressesprecher des ADAC Hessen-Thüringen rät: „Versuchen Sie das Auto perfekt abzustellen, nehmen Sie dabei ruhig Hilfe in Anspruch. Steht das Auto richtig, befestigen Sie einen Tennisball an einem Faden so an der Decke, dass er genau die Mitte der Heckscheibe berührt. Mit dieser Markierung wird danach jedes Einparken zum Kinderspiel.“


Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek