Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Hessen-Thüringen | 31.07.2019

ADAC & Continental Fahrsicherheits-Profi 2019

Die Finalteilnehmer stehen fest

Medien

  • 1 Bild

Auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründau konnten gestern 33 Frauen und Männer unter Beweis stellen, dass sie besonders sichere, clevere und versierte Autofahrer sind.

Auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründau konnten gestern 33 Frauen und Männer unter Beweis stellen, dass sie besonders sichere, clevere und versierte Autofahrer sind. Sechs Gewinner haben sich am 30.7. das Ticket für das Finale dieses nationalen Wettbewerbs gesichert, das vom 15. bis 17. August im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hannover/ Laatzen stattfinden wird.

Mit der Aktion möchte der ADAC gemeinsam mit seinen Partnern, dem Reifenhersteller Continental und BMW, für gefährliche Situationen im Straßenverkehr sensibilisieren und eine sichere sowie ökonomische Fahrweise fördern.

Die Autofahrerinnen und Autofahrer kamen aus verschiedenen Städten und Regionen, vor allem aus Hessen, wie z.B. Fulda, Frankfurt, Offenbach, und waren zwischen 19 und 82 Jahren alt. Manche hatten somit ihre Führerscheinprüfung erst in den letzten Jahren gemacht und noch wenig Fahrerfahrung, andere konnten auf viele Jahrzehnte umfassende Fahrpraxis zurückgreifen.

Ob jung oder alt, Mann oder Frau, Wenig- oder Vielfahrer: In der theoretischen und den praktischen Prüfungen zeigte sich erst am Ende, wer die Nase vorn hatte. Dabei wurde den Teilnehmern einiges abverlangt, nasse Fahrbahn, eingeschränkte Sicht oder rasanten Kurvenfahrten vermittelten einen realistischen Eindruck von Gefahrensituationen im Alltag.

Die sechs Finalisten, die sich am Dienstag auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründau durchgesetzt haben: Thorsten Mielke aus Darmstadt (1. Platz), Marlen Xandra Ajtzanov aus Eltville (2. Platz), Christian Eichhorn aus Bürstadt (3. Platz), Michael Knies aus Kahl (4. Platz), Sven Brühl aus Ranstadt (5. Platz), Marc Blankenburg aus Lorsch (6. Platz). 

„Viele Unfälle müssten nicht passieren oder hätten weniger schwere Auswirkungen, würden die Autofahrer ihr Fahrkönnen, ihr Fahrverhalten und die Verkehrssituation noch besser einschätzen“, sagt Cornelius Blanke, Pressesprecher vom ADAC Hessen-Thüringen, und ergänzt: „Der Wettbewerb ADAC & Continental Fahrsicherheits-Profi 2019 liefert einen wichtigen Beitrag, die Verkehrssicherheit in Deutschland zu fördern und so einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung von Verkehrsopfern und -unfällen zu leisten.“

Aus über 6.500 Einsendungen waren 280 Teilnehmer für die sieben Vorrunden ausgelost worden. Der Sieger darf sich auf einen MINI One Cabrio in „Conti-Edition“ mit Sonderausstattung im Wert von ca. 26.000 Euro freuen.

Ein Video sehen Sie hier auf YouTube

Folgen Sie uns auf

https://twitter.com/janlueders_ffm

https://www.instagram.com/adachessenthueringen/

https://www.facebook.com/ADACHessenThueringen/

Fotograf: Sebastian Zintel

Bilder (1)

Auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum Rhein-Main in Gründau konnten gestern 33 Frauen und Männer unter Beweis stellen, dass sie besonders
Bild 1 1 Bild

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek