Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Berlin-Brandenburg|21.04.2017

Geschwind ohne Rückenwind

ADAC Berlin-Brandenburg bietet Pedelec-Trainings an

Medien

  • 3 Bilder

Presse Ansprechpartner

Jana Wierik

Kontaktdaten anzeigen

Elektrofahrräder liegen bei allen Altersgruppen voll im Trend. Mit dem Pedelec sind dynamische Berufspendler ebenso wie mobile Senioren schnell, bequem und umweltfreundlich unterwegs. Die flotten Fahrräder, die mit Unterstützung eines Elektromotors bis zu 25 km/h schnell fahren, zählen verkehrsrechtlich zur Kategorie der Fahrräder. Deshalb gibt es weder ein Mindestalter noch eine Versicherungs- oder Führerscheinpflicht. Jeder darf sie fahren. Doch der Umgang mit dem Elektrorad bedarf einiger Übung. Das signalisieren auch die rasant steigenden Unfallzahlen. Deshalb bietet der ADAC Berlin-Brandenburg seit dem vergangenen Jahr Pedelec-Trainings an.

Zehn Trainingstermine sind von Mai bis August auf dem ADAC Fahrsicherheitsplatz in Berlin-Tegel und auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule Berlin-Treptow/Köpenick (Träger tjp e.V.) geplant. Geübt werden u.a. die Balance sowie Kurven- und Bremstechniken. Ein professioneller Coach erklärt zudem rechtliche und technische Details. Das Training richtet sich vor allem an Teilnehmer mit eigenem Pedelec, es stehen jedoch auch Leih-Modelle zur Verfügung. Bisher sind 90 Prozent der Teilnehmer ohne eigenes Elektrofahrrad gekommen. Sie wollten in erster Linie einen Schnupperkurs absolvieren, um sich mit der Technik und dem neuen Fahrgefühl vertraut zu machen. Das Training half vielen bei der Entscheidung, sich ein eigenes Pedelec anzuschaffen oder nicht.

„Unfälle mit Pedelecs haben dramatisch zugenommen. Gerade in Berlin, wo viele Verkehrsteilnehmer auf engstem Raum zusammenkommen, ist dieses Training für uns ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit“, betont Volker Krane, Vorstand für Verkehr im ADAC Berlin-Brandenburg. 2016 waren von Januar bis September 3.214 Pedelec-Fahrer deutschlandweit in Unfälle verwickelt, im Jahr zuvor ereigneten sich im selben Zeitraum nur 2.313 Unfälle. 2015 starben bei Pedelec-Unfällen 26 Menschen, im vergangenen Jahr waren es 46 (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Termine 2017
jeweils 8.30-12.30 Uhr, Kursgebühr 30 Euro (ggf. zzgl. 15 Euro Pedelec-Leihgebühr)

6.5. / 20.5. / 1.7. / 22.7. / 12.8. / 2.9.
Jugendverkehrsschule Berlin-Treptow/Köpenick (Träger tjp e.V.)
An der Wuhlheide 193, 12459 Berlin

9.6. / 12.6. / 14.8. / 18.8.
ADAC Fahrsicherheitsplatz Berlin-Tegel
Rue Hyacinthe Vincent (A111 Abfahrt Festplatz), 13405 Berlin

Anmeldung
bitte per E-Mail an klaus-ulrich.haehle@bbr.adac.de oder unter (030) 86 86 475

Trainingsinhalte

  • Vorbesprechung und Einweisung in die Technik
  • Anfahr- und Anhalteübungen
  • Stabilisierungsübungen, Balance und Radgewöhnung
  • Bremsen und Bremstechnik
  • Kurventechniken bei Hindernissen
     

 

Bilder (3)

Bild 1 3 Bilder

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek