Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Mediathek
ADAC Stiftung | Luftrettung | 04.11.2020

ADAC Luftrettung auf zweite Welle vorbereitet

Höchste Sicherheitsstufe auf den 37 Stationen der ADAC Luftrettung / Transport von Corona-Infizierten und -Erkrankten qualitativ geprüft / Lob für „Kleeblatt“-Verlegungskonzept des Bundesinnenministeriums / Einsatzbereitschaft der Rettungshubschrauber sichergestellt / Plasma-Ionisatoren zur Luftreinigung bei Ausbildung und Training Zur Meldung

Bilder (3)

  •  

    Kampf an der Coronafront: Von Mitte März bis Ende Juni verzeichnete die ADAC Luftrettung rund 450 Corona-Einsätze mit gesichertem Befund oder Verdachtsfall. Bei jedem zehnten handelte es sich um einen Spezialeinsatz mit Verlegung des Patienten von Klinik zu Klinik.

    JPG 0.27 MB (300 dpi)
  •  

    Kampf an der Coronafront: Von Mitte März bis Ende Juni verzeichnete die ADAC Luftrettung rund 450 Corona-Einsätze mit gesichertem Befund oder Verdachtsfall. Bei jedem zehnten handelte es sich um einen Spezialeinsatz mit Verlegung des Patienten von Klinik zu Klinik.

    JPG 0.27 MB (300 dpi)
  •  

    Ab jetzt an jedem Rettungshubschrauber der fliegenden Gelben Engel: Das Qualitätssiegel „Sicher gegen Corona“. Die gemeinnützige ADAC Luftrettung ist die erste Rettungsdienstorganisation in Deutschland, die dieses bundesweite Zertifikat für ihr Sicherheits- und Hygienekonzept erhält.

    JPG 0.24 MB (300 dpi)

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek