Die Seite benötigt aktiviertes Javascript! Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Navigation 

Presse Club Login

Bitte loggen Sie ein.

Mediathek
Südbayern | 17.10.2018

Beste Aussichten für ein furioses Finale

Es ist angerichtet für das große Comeback: Die 55. ADAC 3-Städte-Rallye startet am Freitag um 15:45 Uhr mit einem bärenstarken Teilnehmerfeld von 136 Teams. Das Motorsport-Spektakel kehrt nach 14 Jahren nach Straubing zurück und ist die Bühne für die Finalläufe in den Top-Serien Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM), ADAC Rallye Masters und Mitropa Rally Cup. Insgesamt werden rund 10 000 Fans erwartet. Zur Meldung

Bilder (6)

  •  

    Große Vorfreude auf die ADAC 3-Städte-Rallye in Straubing haben nicht nur die Vorjahressieger Dominik Dinkel und Christina Fürst.

    JPG 0.98 MB (300 dpi)
  •  

    Bei der ADAC 3-Städte-Rallye gibt es drei spektakuläre Zuschauerpunkte draußen auf der Strecke. Darüber hinaus lässt sich Action bei den Zuschauerprüfungen am Hagen im ADAC Rallyedrom erleben (ZP 2).

    JPG 0.76 MB (300 dpi)
  •  

    Das Rallye-Zentrum in Straubing am Hagen.

    JPG 0.92 MB (300 dpi)
  •  

    Armin Ebenhöh ist amtierender Deutscher-Automobil-Bergmeister. Im ADAC Rallyedrom zeigt er mit dem VW Minichberger Scirocco 1 16V, was die 230 PS auf dem Rundkurs so zu bieten haben. Laut und schnell!

    JPG 0.95 MB (300 dpi)
  •  

    In ihren elektrisch angetriebenen Boliden steckt das Hirnschmalz der Hochschüler der Technischen Universitäten Hof, Amberg, Bayreuth und München. In Straubing sind sie mit vier Modellen am Start.

    JPG 1.08 MB (300 dpi)
  •  

    Erwin und die Heckflossen sorgen bei der XXL Party am Samstagabend für Stimmung in der Fraunhofer-Halle.

    JPG 0.97 MB (300 dpi)

Bild herunterladen

Verwandte Inhalte aus der Mediathek